„Rainer, the people are dancing on the wall“: Ein biografisches Interview mit Professor Rainer K. Silbereisen

  • RKS: Also erstens ein Stück Weltliteratur, es ist egal was. Es könnte Shakespeare sein, es könnte die Bibel sein oder Darwin. Freud nicht, dafür bin ich zu sehr Psychologe. Also etwas, das tiefsitzende menschliche Dinge verarbeitet, durchstrukturiert und dir einfach Perspektiven zeigt. Das zweite wäre, glaube ich, etwas Praktisches. Ich brauche als Hobby-Ingenieur ein Handwerkszeug, sagen wir, so etwas wie ein Schweizer Offiziersmesser. Und das dritte ist, ich wollte nicht allein sein, ich bräuchte meinen Freitag zumindest.

MO: Vielen Dank für das Interview.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über neue In-Mind Artikel, Blog Beiträge und vieles mehr informiert zu sein.

Facebook