21 - 30 von 94 Artikeln
Kategorie "sozialpsychologie"

A Hug a Day Keeps the Doctor Away?

A Hug a Day Keeps the Doctor Away?

Können Umarmungen das Immunsystem stärken und uns vor den gesundheitsgefährdenden Auswirkungen von Stress schützen? / mehr

An der Uni studieren? Alles viel zu elitär für mich!

An der Uni studieren? Alles viel zu elitär für mich!

Früher mussten sich Angehörige bestimmter ethnischer und sozialer Gruppen das Recht erkämpfen, überhaupt studieren zu dürfen. Heute stehen sie an den Universitäten einem neuen Feind gegenüber: Ihren eigenen Überzeugungen. / mehr

Frag doch Facebook!

Frag doch Facebook!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie gut Ihre Freunde Sie wirklich kennen? In der Regel wahrscheinlich nicht schlecht. Aber Facebook kennt Sie möglicherweise noch besser! / mehr

Intuitive Personalauswahl

Intuitive Personalauswahl

Gute Personalauswahl braucht wissenschaftlich fundierte, professionelle Personaldiagnostik. Das kostet Zeit und Geld. Bauchgefühl gibt’s umsonst und ist es auch. / mehr

Flüchtlinge und die Lügenpresse

Flüchtlinge und die Lügenpresse

Das Thema Flüchtlinge wird heiß diskutiert. BefürworterInnen und GegnerInnen einer Willkommenspolitik kämpfen mit Zahlen und Fakten – und zwar jeder mit den eigenen. Gibt es überhaupt eine Wahrheit zwischen verbaler Brandstiftung und Lügenpresse? / mehr

Gibt es eine dunkle Seite von Mitgefühl?

Gibt es eine dunkle Seite von Mitgefühl?

Wäre nicht Vieles besser, wenn wir zu mehr Mitgefühl fähig wären? Während viele Menschen sofort unterschreiben würden, dass es auf der Welt gar nicht genug Mitgefühl geben kann, vertritt der Psychologe Paul Bloom die These, dass viele unserer Entscheidungen besser und moralisch richtiger wären, wenn kein Mitgefühl im Spiel wäre. Wie kommt er zu dieser Ansicht? / mehr

Kann man die abschalten? Wie man mit Leuten umgeht, die immer schon die Lösung für alle gesellschaftspolitischen Probleme unserer Zeit kennen.

Kann man die abschalten? Wie man mit Leuten umgeht, die immer schon die Lösung für alle gesellschaftspolitischen Probleme unserer Zeit kennen.

Wer kennt das nicht: Wir geraten in eine politische Diskussion und eine/r der Diskutant/innen weiß alles besser. Sie oder er hat eine phänomenal simple Lösung zum richtigen Umgang mit Flüchtlingen, zum Klimawandel oder gleich zur Rettung der Welt. Wie wir (die selbstverständlich eine wesentlich elaboriertere Meinung vertreten) eine möglicherweise endlose Diskussion vermeiden, lesen Sie in diesem BLOG-Beitrag. / mehr

Was dir Angst macht, macht dich mächtig

Was dir Angst macht, macht dich mächtig

Menschen fürchten sich üblicherweise mehr vor dem Unkontrollierbaren als vor Dingen, die sie unter Kontrolle haben. Beim Klimawandel scheint dieser Zusammenhang anders zu sein: Je überzeugter eine Person ist, etwas gegen den Klimawandel ausrichten zu können, desto stärker fürchtet sie sich davor. / mehr

Frauen am Verhandlungstisch: Wie durchsetzungsstark ist das „schwache Geschlecht“?

Frauen am Verhandlungstisch: Wie durchsetzungsstark ist das „schwache Geschlecht“?

In der Arbeitswelt gibt es Ungleichheiten zwischen Mann und Frau. Viel diskutiert sind diesbezüglich beispielsweise die Unterrepräsentanz von Frauen in Führungsetagen und der Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau in vergleichbaren Jobs ( gender pay gap). Wieso haben Frauen so häufig in der Berufswelt das Nachsehen? Eine kürzlich erschienene Untersuchung über das Verhalten von Frauen und Männern in Verhandlungen zeigt eine mögliche Erklärung auf. / mehr

Irrational, aber verständlich – Warum es sich riskant anfühlt, das Schicksal herauszufordern, auch wenn man gar nicht daran glaubt

Irrational, aber verständlich – Warum es sich riskant anfühlt, das Schicksal herauszufordern, auch wenn man gar nicht daran glaubt

Kennen Sie dieses Bauchgefühl, dass es sich rächen könnte, an der Supermarktkasse zu einer offensichtlich schnelleren Schlange zu wechseln, weil wahrscheinlich gerade dann an dieser Kasse ein Problem auftritt, das den gesamten Betrieb aufhält? Oder kennen Sie die Befürchtung, eine Glückssträhne zum Erliegen zu bringen, indem man sie kommentiert? Wie kommt es zu derartigen Vorahnungen bei Menschen, denen eigentlich klar ist, dass ihr Verhalten wohl kaum die Wahrscheinlichkeit von Ereignissen beeinflussen kann, zu denen es in keinem kausalen Zusammenhang steht? / mehr