Bist du ein „ganzer Mann“? Wie Männer ihren Männlichkeitsstatus verdienen und beweisen.

Bist du ein „ganzer Mann“? Wie Männer ihren Männlichkeitsstatus verdienen und beweisen.

Der Alltag ist voller Beispiele von der Angst des Mannes, gegen ihre Geschlechterrolle zu verstoßen. Freunde und Ehemänner weigern sich, „Frauenfilme“ im Kino zu sehen; Pop-Musik-Fans halten ihre Vorliebe für bestimmte Künstler geheim („Ich habe viele männliche Freunde, die Adam Lambert mögen, aber sie wollen nicht, dass die Leute denken, sie seien homosexuell.“). Warum ist das so? Tatsächlich scheint die männliche Neigung „Unsicherheit in ihrer Männlichkeit“ zu befürchten, eine zwischenmenschliche Sorge darüber zu sein, ihren sozialen Status zu verlieren. / mehr

Sind Blondinen wirklich dumm?

Sind Blondinen wirklich dumm?

Blondinen sind dumm, Ausländer sind faul und Frauen können kein Mathe. Andauernd begegnen wir in unserem Alltag solchen Aussagen, auch wenn die meisten Menschen diese Aussagen natürlich nicht ernst nehmen würden. Trotzdem verhalten wir uns gegenüber anderen oft so, als wären sie Mitglied einer bestimmten Gruppe und nichts anderes. Die Grundlagen für diese Verhaltensweisen sind Stereotype und Vorurteile. Stereotype sind subjektive Vorstellungen über die Eigenschaften, Einstellungen und Verhaltensweisen von Mitgliedern einer bestimmten Gruppe. Es handelt sich dabei um Übergeneralisierungen, wobei den Mitgliedern einer Gruppe bestimmte Eigenschaften nur deswegen zugeschrieben werden, weil sie Mitglied dieser Gruppe sind. / mehr

Die Entstehung einer Welt. Auf der Suche nach den neuronalen Korrelaten des Bewusstseins

Die Entstehung einer Welt. Auf der Suche nach den neuronalen Korrelaten des Bewusstseins

Nichts ist uns vertrauter als unsere eigenen bewussten Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen; und doch bereitet „Bewusstsein“ WissenschaftlerInnen Kopfzerbrechen. In unserem gegenwärtigen naturwissenschaftlichen Weltbild ist die Welt eine physikalische Welt. Bewusstsein, mit seinem subjektiven Charakter, scheint nicht in dieses Weltbild zu passen. Die große Frage lautet: Wie können physikalische Vorgänge in unserem Gehirn unsere innere Erfahrungswelt entstehen lassen? Momentan müssen WissenschaftlerInnen kleinere Brötchen backen, als diese Frage direkt beantworten zu können. Sie erforschen, wie unsere bewusste Wahrnehmung mit Gehirnaktivität in Zusammenhang steht. Ziel ist es, die neuronalen Korrelate des Bewusstseins zu finden. / mehr

Wird in unserer Kindheit der Grundstein für Untreue im Erwachsenenalter gelegt? Was der individuelle Bindungsstil über sexuelle Untreue verrät

Wird in unserer Kindheit der Grundstein für Untreue im Erwachsenenalter gelegt? Was der individuelle Bindungsstil über sexuelle Untreue verrät

Studien mit bevölkerungsrepräsentativen Stichproben kommen regelmäßig zu dem Schluss, dass mindestens jede vierte Person zumindest einmal in ihrem Leben sexuell untreu ist. Interessanterweise fordert aber eine überwältigende Mehrheit der Personen sexuell treues Verhalten von ihren PartnerInnen. Wie geht aber beides zusammen? Der folgende Artikel beschäftigt sich nach einer kurzen Einführung in die psychologische Bindungstheorie mit der Frage, inwieweit individuelle Unterschiede im Bindungsstil sexuell untreues Verhalten erklären können. / mehr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über neue In-Mind Artikel, Blog Beiträge und vieles mehr informiert zu sein.

Facebook