Benjamin Höhne

Benjamin Höhne hat sein Psychologiestudium 2010 an der Universität Trier abgeschlossen und beschäftigt sich seitdem an den Universitäten von Trier, Saarbrücken und Lüneburg mit den psychologischen Prozessen von Allmende-Verhandlungen. Seine weiteren Forschungsinteressen liegen in den Vor- und Nachteilen computervermittelter Verhandlungen und der Drittparteienintervention in festgefahrenen Konflikten. In der Abteilung Sozial- und Organisationspsychologie der Leuphana Universität in Lüneburg werden unter anderem Verhandlungs- und Mediationstrainings angeboten.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über neue In-Mind Artikel, Blog Beiträge und vieles mehr informiert zu sein.

Facebook