Frank Papenmeier

Frank Papenmeier hat an der TU Chemnitz und an der Universität Tübingen Psychologie studiert und 2012 am Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen promoviert. Seit 2012 arbeitet er als Post-Doc im Arbeitsbereich für Angewandte Kognitionspsychologie und Medienpsychologie an der Universtität Tübingen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Untersuchung der visuellen Aufmerksamkeit und des visuellen Kurzzeitgedächtnisses bei der Betrachtung mehrerer bewegter Objekte. Neben klassischen Verhaltensexperimenten setzt er hierbei auf die Erfassung und Auswertung von Blickbewegungsdaten. Weiterhin beschäftigt er sich mit der Frage, inwiefern die stereoskopisch dreidimensionale Präsentation von Inhalten kognitive Prozesse beeinflusst.

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über neue In-Mind Artikel, Blog Beiträge und vieles mehr informiert zu sein.

Facebook