Katja Corcoran

Katja Corcoran (geb. Rüter) studierte an der Eberhard-Karls Universität Tübingen und der Humboldt Universität zu Berlin Psychologie, bevor sie im Jahr 2004 ihre Promotion in der Emmy-Noether Nachwuchsforschergruppe von Thomas Mussweiler an der Julius-Maximilians Universität Würzburg abschloss. Nach einem von der Alexander von Humboldt Stiftung geförderten Postdoc Aufenhalt an der Northwestern University in Evantston, USA, setzte sie ihre Zusammenarbeit mit Thomas Mussweiler an der Universität zu Köln fort. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich in erster Linie mit Vergleichsprozessen bei der Einschätzung des Selbst, anderer Personen oder auch nicht-sozialer Stimuli. Dabei steht die genauer Untersuchung der kognitiven Prozesse und deren Effizienz im Vordergrund.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über neue In-Mind Artikel, Blog Beiträge und vieles mehr informiert zu sein.

Facebook