Frank Becher „Psychologie und Körpersprache im Job – Überzeugend auftreten und kommunizieren“

Die Körpersprache des Menschen stellt uns vor zahlreiche Rätsel: Welche Emotionen werden durch einen bestimmten Gesichtsausdruck kommuniziert? Sind Gesten charakteristisch für eine Kultur? Inwiefern lassen sich non-verbale Signale bewusst einsetzen, um ein konkretes Ziel zu erreichen?

Der Kommunikationsberater Frank Becher möchte interessierten Leserinnen und Lesern einen leicht verständlichen und griffigen Einstieg in die Psychologie der Körpersprache bieten. Er veröffentlicht einen anwendungsorientierten Ratgeber, der sich auf die Fahne schreibt, nicht nur an der Oberfläche des Phänomens Körpersprache zu kratzen. So heißt es im Vorwort, das Buch verdeutliche, „dass und wie sich das Innere bzw. die Psyche eines Menschen körpersprachlich nach außen zeigt“ (S. 11). Wer seine Wirkung verändern wolle, dürfe nicht bei äußeren Effekten ansetzen. Vielmehr müsse der/die Betreffende an sich selbst arbeiten und sich aktiv mit eigenen Einstellungs- und Verhaltensmustern auseinandersetzen.

Wie dies gelingen kann, beschreibt der Autor auf insgesamt 211 Seiten kompakt und konzise. In kurzen, klar strukturierten Abschnitten erhalte ich einen breiten Überblick über relevante Begriffe und Konzepte der Psychologie. Neben einigen neueren Beiträgen zu Kommunikation und Körpersprache stehen dabei populäre Klassiker im Mittelpunkt, zum Beispiel Eric Bernes Transaktionsanalyse sowie Schulz von Thuns Kommunikationsquadrat. Frank Becher beschreibt die jeweiligen Ansätze zunächst und leitet danach Empfehlungen für die berufliche Praxis ab.

Obwohl Bechers Einschätzungen verständlich und hilfreich sind, vermisse ich konkrete Beispiele aus der beruflichen Praxis. Gerade szenische Dialoge (z. B. zu „ich bin ok, du bist ok“) und fotografische Abbildungen (z. B. zu Tiefstatus vs. Hochstatus) wären gut geeignet, um allgemeine Hinweise wirkungsvoll zu illustrieren. Auch stelle ich fest, dass das Buch zwar über ein Literatur-, jedoch über kein Stichwortverzeichnis verfügt. Das ist bedauerlich, denn die Fülle an diskutierten Begriffen und Konzepten lädt dazu ein, das hier besprochene Buch weniger als stringenten Leitfaden denn als Nachschlagewerk zum Querlesen zu nutzen.

Fazit

„Psychologie und Körpersprache im Job“ ist ein praxisorientierter Ratgeber für alle, die mehr über die psychologischen Grundlagen der eigenen Wirkung erfahren möchten. Das Buch besticht dabei durch sein handliches Format und seine gute Lesbarkeit. Auch beeindruckt die Vielfalt populärer Begriffe und Konzepte, die aus der Kommunikationsforschung zusammengetragen werden. Zugleich macht es gerade diese Vielfalt den Leserinnen und Lesern schwer, zu verstehen, worauf es wirklich ankommt. Um dies zu verdeutlichen, wären neben allgemeinen Empfehlungen auch konkrete Beispiele aus der Praxis des Autors als Kommunikationstrainer hilfreich gewesen. Somit eignet sich „Psychologie und Körpersprache im Job – Überzeugend auftreten und kommunizieren“ insbesondere als kompaktes Nachschlagewerk zum Querlesen.

AutorInnen

Buchbewertung

overall
3 of 5
novelty
2 of 5
readability
4 of 5

Facebook