Prof. Dr. Pascal Vrtička

Prof. Dr. Pascal Vrtička ist seit 2020 Professor am Department of Psychology an der University of Essex in Colchester, England. Zuvor studierte er Biochemie und Neurobiologie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, promovierte in Neurowissenschaften an der Universität Genf und forschte an der Stanford University und am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig. Er untersucht die neuronalen Grundlagen sozialer Interaktion mittels bildgebender Verfahren – vor allem der funktionellen Magnetresonanztomographie (fMRT) in Einzelpersonen und Nahinfrarot-Spektroskopie (fNIRS) in miteinander interagierenden Paaren (Erwachsene und Eltern-Kind). Dabei interessieren ihn insbesondere interindividuelle Unterschiede in der Beziehungsqualität aus Sicht der Bindungstheorie. Web: pvrticka.com; Twitter: @PVrticka.