Maria-Luisa Barbarino

Maria-Luisa Barbarino studierte Sozialpsychologie und -anthropologie sowie Erziehungswissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum (Abschluss Master of Arts). Aktuell promoviert sie am Lehrgebiet Sozialpsychologie der FernUniversität in Hagen zum Thema „Xenophiles Verhalten bei jungen Erwachsenen“. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen vor allem in der Intergruppenforschung mit dem Fokus auf Xenophilie und Xenophobie. Neben diesem Hauptschwerpunkt liegen ihre Forschungsinteressen auch in angrenzenden Forschungsbereichen wie der Kulturpsychologie und kulturvergleichenden Psychologie, der Genderforschung, der Forschung zu sozialen (Un)gleichheitsprozessen und der Hochschulforschung.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über neue In-Mind Artikel, Blog Beiträge und vieles mehr informiert zu sein.

Facebook