In-Mind wächst: Laura König wird neue Herausgeberin

Bei der deutschsprachigen Ausgabe des In-Mind Magazins hat sich viel getan und wir haben noch einiges mehr vor! In Zukunft wird Laura König uns dabei als Hauptherausgeberin unterstützen. Sie verstärkt damit das Herausgeber:innen-Team um Melanie Sauerland, Oliver Genschow und Jan Crusius. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Seit im Jahr 2010 die erste Ausgabe des deutschsprachigen In-Mind Magazins erschien, ist das Projekt In-Mind stark gewachsen. Immer mehr psychologische Wissenschaftler:innen nutzen die Möglichkeit, ihre Forschung über unser Projekt einer zunehmenden Zahl von Leser:innen zu öffnen. Diesem Ziel – Wissenschaftskommunikation in der Psychologie zu fördern – ist unser Projekt gewidmet.

Innerhalb und außerhalb der wissenschaftlichen Community gewinnt In-Mind an Sichtbarkeit – so folgen uns nun zum Beispiel schon über 6000 Menschen auf Twitter. Hinter den Kulissen arbeiten wir in vertiefter Kooperation mit der DGPs, sowie in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Psychologie und unterstützt durch das Zentrum für Soziales und Ökonomisches Verhalten (C-SEB) an der Erweiterung und Verbesserung unserer Plattform. Ohne zu viel zu verraten: Wir wollen sowohl für unsere Autor:innen als auch für unsere Leser:innen noch attraktiver werden und haben dafür einige wichtige Änderungen unseres Angebots geplant. Durch die zunehmende Aufmerksamkeit und Professionalisierung von In-Mind hat das Hauptherausgeber:innen-Team immer mehr Aufgaben zu bewältigen. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, das Team von bisher drei auf nun vier Personen zu erweitern.

„In-Mind ist ein wichtiges Projekt, das Erkenntnisse der psychologischen Forschung einem Lai:innenpublikum näher bringt. Ich freue mich sehr, diese Mission in Zukunft noch ausführlicher mitgestalten und verfolgen zu können.“ – Laura König

Laura König ist Juniorprofessorin für Public Health Nutrition an der Universität Bayreuth. Wissenschaftskommunikation ist ihr nicht nur ein wichtiges Anliegen, sondern auch ein zentraler Bestandteil ihrer Forschung. Bei In-Mind ist sie bereits seit 2017 aktiv. Sie schreibt regelmäßig für den In-Mind Blog und tweetet seit 2019 regelmäßig über neue Beiträge als Mitglied unseres Twitter-Teams. Seit 2020 ist sie Mit-Herausgeberin des In-Mind Magazins, hat eine Reihe von Schreibworkshops für In-Mind gegeben und entwickelte in den letzten zwei Jahren zusammen mit den anderen internationalen Versionen eine Werbestrategie für In-Mind. Als neue Hauptherausgeberin wird sie sich insbesondere dem In-Mind Blog widmen, das in den letzten Jahren zu einer wichtigen Säule unseres Projekts geworden ist. 

Wir freuen uns übrigens immer über Einreichungen für den In-Mind Blog! Wie das genau funktioniert, könnt ihr auf unserer Webseite nachlesen.

AutorInnen

Facebook