Nachhaltig leben - Warum ist das so schwer? | In-Mind fragt Gerhard Reese

Warum fällt es uns so schwer, ölkologisch nachhaltig zu leben? Welche Rolle spielen dabei Gewohnheiten, soziale Normen und letztendlich auch das politische und wirtschaftliche System, in dem wir leben? Über diese Fragen hat Jan Philipp Rudloff mit dem Umweltpsychologen Prof. Dr. Gerhard Reese von der Universität Koblenz-Landau gesprochen.

Thumbnail Foto: P. Sittinger
 
 

AutorInnen

Facebook